infoNam pharetra gravida et dolore magna aliquyam erat

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est aliquy

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadip scing elitr.

Top Panel
YoutubeShare on Google+
A+ R A-

arabisch

Beglaubigte Übersetzungen aus dem Arabischen ins Deutsche und umgekehrt

Das Arabische (al-arabiyya), gehört zu den Weltsprachen, hat also den Rang einer internationalen Verkehrssprache – zudem ist sie eine der 6 Amtssprachen der Vereinten Nationen. Arabisch ist damit den führenden Kolonialsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Holländisch) gleichgestellt. In nicht-arabischen Ländern islamischer Religion – wie z.B. dem Iran – gilt das Hocharabische als kultische Sprache.

Arabisch, das für etwa eine Drittel Milliarde Menschen die Muttersprache darstellt (hinzukommen noch ca. 90 Mio. Zweitsprachler), ist eine sehr alte und über mehrere Kontinente verbreitete Sprache. Als Beginn gilt der Zeitpunkt der ältesten schriftlichen Überlieferung. Das war im 9. Jh. vor Christi. Aus dem Alt-Arabischen entwickelte sich das eng verwandte klassische Hocharabisch, das heute die Funktion einer Dachsprache hat und in 22 Staaten zugleich die verbindliche Schriftsprache darstellt. Unter diesem „Dach“ siedelten sich zahllose neu-arabische Dialekte an, die gegenseitig oft nicht oder nur schwer verständlich sind. Dies ist die Folge großer geographischer Entfernungen zueinander, z.B. Marokkos vom ostafrikanischen Eritrea, der unterschiedlichen kulturellen Umfelder und auch der Kontaktarmut untereinander über Jahrhunderte hinweg.

Verbindende Klammer zwischen allen arabisch sprechenden Ländern und Gesellschaften ist der gemeinsame islamische Glaube samt Koran als verbindlicher Grundlage. Dieser, in Hocharabisch abgefasst, sichert die kulturelle Einheit der islamischen Welt. Das macht Hocharabisch zur Basis der Religionssprache, der Koraninterpretation. Seine auf das Alt-Arabische zurückzuführende „Dach“-Funktion lässt es allerdings zweifelhaft erscheinen, dass Hocharabisch als moderne Standardsprache fungieren kann: Es fehlen in der weit verzweigten arabischen Welt viele einheitliche Begriffe, insbesondere solche der modernen Welt, etwa die Fachbegriffe der modernen Wissenschaften. So existieren Hocharabisch und zahlreiche lokale Dialekte nebeneinander her.

    Arabisch wird gesprochen in:

Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Eritrea, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Mali, Marokko, Mauretanien, Niger, Nigeria, Oman, Palästina, Saudi-Arabien, Sudan, Südsudan, Syrien, Tansania, Tschad, Tunesien, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate.

Arabisch ist Amtssprache in:

Algerien, Ägypten, Bahrain, Dschibuti, Eritrea, Irak, Israel, Jemen, Jordani-en, Katar, Komoren, Kuweit, Libanon, Libyen, Marokko, Mauretanien, Oman, Palästina, Saudi-Arabien, Somalia, Somaliland, Sudan, Syrien, Tschad, Tunesien, Ver. Arab. Emirate, Vereinte Nationen (UN), Westsahara

 zurück

 

Haben Sie eine Anfrage?

8. Angebot anfordern

Unser Angebot ist für Sie unverbindlich!

 

Rufen Sie uns an!

0511 - 53 313 53

 

 

Unsere Referenzen